Regionalität und Digitalisierung voll im Trend?

Die vergangenen Monate waren sehr intensiv und für die Zukunft stehen sehr viele Lebensbereiche vor großen Herausforderungen.
Für manche Bereiche und Themen wie Regionalität und Digitalisierung hat es jedoch einen positiven Bewusstseinsschub unter BürgerInnen und UnternehmerInnen gegeben. Um handfeste Ergebnisse und Lösungen für EntscheidungsträgerInnen in der Hand zu haben und wie Gemeinden und das Land Steiermark diesen Trend sinnvoll nutzen können, hat die Plattform „aus-unserer-region.at“ unter der Leitung von Gerolf Wicher eine Studie gestartet, die in diesem Sommer präsentiert werden soll. Nähere Informationen dazu folgen bald.

Studie: Voll im Trend. Regionalität und Digitalisierung

Zielgruppe: EPUs, KMUs, KonsumentInnen

Gebiet: Steiermark

Methodik:

Qualitativ: persönliche Gespräche

Quantitativ: Online-Umfragen per
E-Mail und Social Media

Erhebungsdauer: Mai 2020-Juli 2020

Projektleitung: Gerolf Wicher

Ist das regionale Einkaufen den VerbraucherInnen seit der Corona Krise wichtiger geworden?

Klicken Sie auf „Weiterlesen“ und erfahren Sie das Ergebnis.
Im Rahmen einer, von der Aus unserer Region-Redaktion durchgeführten Facebook-Befragung, haben 82 % mit JA und nur 12 % mit NEIN geantwortet.
Regionales Einkaufen wird den Steirerinnen und Steirern immer wichtiger. Mehr Ergebnisse zur Studie „Voll im Trend. Regionalisierung und Digitalisierung“ folgen im August 2020.

Jetzt kommt die Region auch zu Ihnen

Wir stehen zusammen. Das „Aus unserer Region“-Redaktionsteam möchte in Zeiten dieser schweren Krise einen Beitrag leisten, indem wir unsere Plattform öffnen und all jenen Betrieben in Gemeinden eine kostenlose Bühne geben, die jetzt zur Versorgung und Belieferung in der Region/Gemeinde beitragen können.

UND SO FUNKTIONIERT´S

FÜR NEUE BETRIEBE.

Mit der Teilnahme an der Initiative „Aus unserer Region“ haben Sie die Möglichkeit, Ihr regionales Angebot zu präsentieren. Wenn Sie ein Angebot haben, das gerade jetzt von BürgerInnen aus Ihrer Region benötigt wird und/oder die von Ihnen beliefert werden können, dann wählen Sie Ihre teilnehmende Gemeinde aus, tragen Sie sich unter diesem Link ein: https://www.aus-unserer-region.at/betrieb-eintragen/

Der Eintrag ist kostenfrei. Sollte Ihre Gemeinde noch nicht angeführt sein, dann senden Sie uns eine
E-Mail an redaktion@aus-unserer-region.at

FÜR BEREITS TEILNEHMENDE BETRIEBE.

Bereits teilnehmende Betriebe aus teilnehmenden Gemeinden können ihre Angebote anpassen. Senden Sie die Infos einfach an redaktion@aus-unserer-region.at, unser Redaktionsteam bearbeitet diese umgehend.

Die Bearbeitung ist kostenfrei.

Bitte kommunizieren Sie die Initiative „Aus unserer Region“ in Ihrem Umfeld und Ihren sozialen Netzwerken weiter.

Bleiben Sie gesund!

ABGESAGT: Regionaler Marktplatz auf der AINOVA

Durch die Absage sämtlicher Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Corona-Situation, findet nun diese Frühjahrs-AINOVA mit dem Regionalen Marktplatz nicht statt. Die Umsetzung bei der nächsten AINOVA im November 2020 befindet sich in Planung.

Interessierte Betriebe können sich nach wie vor registrieren unter: https://www.aus-unserer-region.at/betrieb-eintragen/ bzw. wenn Sie ihren Eintrag ändern möchten, senden Sie ein Mail an

redaktion@aus-unserer-region.at.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter Tel.: 0664 333 2552 zur Verfügung.

Gefördert wird dieses Projekt durch das Land Steiermark, Abteilung Regionen und den 5 Gemeinden Mühlen, Fohnsdorf, Judenburg, Spielberg, Zeltweg.

Ihr Bürgermeister

Name bitte einfügen!

Regionaler Marktplatz auf der AINOVA

, , , ,
Die Bürgermeister Günter Reichold (Zeltweg) und Hannes Dolleschall (Judenburg) haben gemeinsam mit den InitiatorInnen Dr. Christina Mandl und Gerolf Wicher die Veranstaltungsinhalte präsentiert.

Nach dem erfolgreichen Projektstart von „Aus unserer Region“, mit der Online-Plattform (www.aus-unserer-region.at) als Herzstück, im Herbst 2019, auf der sich Betriebe nach wie vor registrieren können, laufen nun die Vorbereitungsarbeiten für den „Regionalen Marktplatz“ – der Auktionsveranstaltung.

Diese Auktionsveranstaltung wird im Rahmen der Frühjahrs-Ainova am 9. Mai, um ca. 14.00 Uhr in Zeltweg (Tennishalle gegenüber dem Gastro-Stand vom Hubertushof) stattfinden.

Betriebe können dort gerne mitmachen! Dafür müssen sie bis 27. März 2020 folgende Rückmeldung an office@cm-consulting.at übermitteln:

a) Produkt das versteigert werden soll (Produktname)
b) Ausrufungspreis (Mindestpreis der erzielt werden soll) & Normalpreis
c) Vollständiger Name ihres Unternehmens
d) Logo Ihres Unternehmens
e) Bild des Produktes
f)  Information, ob Sie selbst mit Prospektmaterial bei der Frühjahrs-Ainova 2020 dabei sind.

Die Produkte werden ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung beworben.

Vor Ort wird die Auktionsveranstaltung am Samstag, dem 9. Mai 2020, gegen 14.00 Uhr im Rahmen der Frühjahrs-Ainova durchgeführt.

Das Projekt „Aus unserer Region“ wird auch auf einem eigenen Stand vertreten sein – Betriebe können gerne mit ihrem Prospekt-Material vor Ort beim Stand mit dabei sein.

Voraussetzung ist, dass der jeweilige Betrieb auf  https://www.aus-unserer-region.at/betrieb-eintragen/ registriert ist.

Rückfragen an Dr. Christina Mandl, Tel.: 0664 333 2552.

Der Regionale Marktplatz: Machen Sie mit.

, , , ,

Es laufen nun die Vorbereitungsarbeiten für die Auktionsveranstaltung. Diese wird im Rahmen der Frühjahrs-Ainova vom 8.-10. Mai 2020 in Zeltweg stattfinden.

Der regionale Marktplatz ist eine neue Veranstaltungsform, bei der Produkte nach dem BestbieterInnenprinzip erworben werden können.
Also einer Auktion, wie Sie es aus dem Internet kennen, jedoch zum Anfassen und Angreifen.

Sie können gerne mitmachen! Wir brauchen dazu bis 20. März 2020 folgende Rückmeldung von Ihnen:

  1. Ein Produkt, das versteigert werden soll (Produktname)
  2. Den Ausrufungspreis (ein Mindestpreis, der erzielt werden soll & der Normalpreis)
  3. Der vollständige Namen Ihres Unternehmens
  4. Das Logo Ihres Unternehmens
  5. Ein Bild des Produktes
  6. Die Information, ob sie selbst mit Prospektmaterial bei der Frühjahrs-Ainova teilnehmen.

Vor Ort wird die Auktionsveranstaltung voraussichtlich am Samstag, dem 9. Mai 2020, gegen 14.00 Uhr im Rahmen der Ainova durchgeführt.

Das Projekt „Aus unserer Region“ wird auch auf einem eigenen Stand vertreten sein – Sie können gerne mit Ihrem Prospekt-Material vor Ort beim Stand mit dabei sein.

Bitte mailen Sie uns die oben angeführten notwendigen Informationen an office@cm-consulting.at.

Der neue Marktplatz

, , , ,

Die Gemeinden Fohnsdorf, Judenburg, Mühlen, Spielberg und Zeltweg setzen mit der Teilnahme am Marktplatz „AUS UNSERER REGION“ ein weiteres gemeinsames Zeichen und denken Regionalität neu. Die regionale Wirtschaft wird mit einem regionalen und digitalen Marktplatz belebt.

Die Verwaltungen der vier Gemeinden Fohnsdorf, Judenburg, Spielberg und Zeltweg arbeiten schon seit Jahren intensiv zusammen. Im übergeordneten Projekt „Regionalität Neu denken“ (ein weiteres Ergebnis ist das Murtal Sommer Open Air) haben sich die Bürgermeister Hannes Dolleschall (Judenburg), Vizebürgermeister Siegfried Simbürger (Zeltweg), Manfred Lenger (Spielberg) und Gernot Lobnig (Fohnsdorf) für die Teilnahme am Marktplatz „AUS UNSERER REGION“ entschlossen. Auf Initiative von Max Lercher (Regionalvorsitzender Obersteiermark West) wurde mit der Teilnahme der Marktgemeinde Mühlen (Bürgermeister Herbert Grießer) der Kreis im Sinne des Projekttitels erweitert. Mit dem Ziel, zukunftsfähige Brücken in der Region und über die Region hinaus zu bauen.

Wir haben immense regionale Vielfalt.
Mit dem Marktplatz „Aus unserer Region“ wollen die Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden die ansässigen Betriebe stärken, Impulse setzen und in der Bevölkerung Bewusstsein dafür schaffen, wie vielfältig das Angebot an regionalen Produkten und Dienstleistungen hier ist. Den kleinen und mittleren Betrieben eine professionelle und weltoffene Bühne zur Verfügung stellen. In den 5 teilnehmenden Gemeinden gibt es rund 2.200 Betriebe. Davon sind über 90 % Klein- und Mittelbetriebe, die zum größten Teil ihre Wurzeln in der Region besitzen. Genau diesen Betrieben möchte die Initiative eine professionelle und auch weltoffene Bühne zur Verfügung stellen.

Der digitale Bereich des Marktplatzes befindet sich auf der Internetplattform www.aus-unserer-region.at. Dort können sich die BesucherInnen informieren, in den Angeboten gustieren und erkennen, wie bunt, vielfältig und einzigartig das Angebot in ihrer Nähe ist. Neben der Präsentation der Betriebe der teilnehmenden Gemeinden auf der Online-Plattform und auf den Social Media-Kanälen gibt es die Möglichkeit, an einem realen „Regionalen Marktplatz“/einer Auktionsveranstaltung im März 2020 in der Region teilzunehmen. Infos dazu folgen.

 

Startveranstaltung im Hotel Restaurant Hubertushof in Zeltweg

Am 28. Oktober wurde den WirtschafttsANtreibenden aus Zeltweg von Bürgermeister Günter Reichhold der neue Marktplatz vorgestellt. Dr. in Christina Mandl präsentierte den Regionalen Marktplatz und der Initiator Gerolf Wicher die digitale Plattform. Die WirtschafttsANtreibenden zeigten sich den Aktivitäten gegenüber sehr positiv gestimmt.

Fotos: Schindler

Startveranstaltung im Gemeinderatssitzungssaal Fohnsdorf

Am 22. Oktober wurde den WirtschafttsANtreibenden aus Fohnsdorf von Bürgermeister Gernot Lobnig der neue Marktplatz vorgestellt. Dr. in Christina Mandl präsentierte den Regionalen Marktplatz und der Initiator Gerolf Wicher die digitale Plattform. Die WirtschafttsANtreibenden zeigten sich den Aktivitäten gegenüber sehr positiv gestimmt.

Fotos: Helmut Tscharre

Infoabend für die Betriebe in Fohnsdorf

Am 22. Oktober 2019 wird Bürgermeister Gernot Lobnig gemeinsam mit Dr.in Christina Mandl und dem Initiator Gerolf Wicher die Initiative im Gemeinderatssitzungssaal Fohnsdorf der lokalen Wirtschaft vorstellen.
Mit einem regionalen und digitalen Marktplatz will Bürgermeister Gernot Lobnig die Wirtschaft in Fohnsdorf unterstützen. Anmeldungen an Birgit Rossböck, Tel.: 03573/2431-112 oder per E-Mail: birgit.rossboeck@fohnsdorf.gv.at. Die Einladung finden Sie HIER.